Startseite » Zahnersatz (Prothetik) » Zahnersatzarten herausnehmbar

Herausnehmbarer Zahnersatz – Kosten & Möglichkeiten

Wenn Zähne durch einen Unfall, eine Zahnfehlstellung oder gesundheitliche Beschwerden verloren gehen oder gezogen werden müssen, ist das für Betroffene meist eine negative Erfahrung. Scham und ein Mangel an Selbstbewusstsein infolge der optischen Veränderungen, aber auch mögliche Einschränkungen beim Sprechen und Essen beeinträchtigen die Lebensqualität massiv. Herausnehmbarer Zahnersatz kann hier Abhilfe schaffen.

Wir sind Ihr Zahnarzt in Düsseldorf für alle Belange rund um die sogenannten dritten Zähne. Gerne klären wir Sie auf unseren Seiten ausführlich über die verschiedenen Zahnersatz-Prothesen, ihre jeweiligen Vor- und Nachteile und den Kostenaspekt auf. Darüber hinaus stehen wir Ihnen für mehr Details jederzeit in unseren Räumlichkeiten in Düsseldorf für eine erste Beratung zur Verfügung.

Inhalt

    Vorteile einer Stegprothese

    • Hohe Belastbarkeit
    • Verzicht auf Gaumenplatte
    • Guter Tragekomfort

    Nachteile einer Stegprothese

    • Erschwerte Mundhygiene unterhalb des Stegs
    • Verschleiß der Stegreiter und Lockerung des Prothesenhalts möglich
    • Gefahr von Schraubenlockerung und Implantatbruch

    Vorteile einer Klammerprothese

    • Regelversorgung
    • Kostengünstiges Herstellungsverfahren
    • Kein Beschleifen gesunder Zähne
    • Zukünftiger Zahnverlust kann unkompliziert ergänzt werden

    Nachteile einer Klammerprothese

    • Ästhetische Einbuße aufgrund sichtbarer Klammern
    • Halt nicht immer optimal und schwer anzupassen
    • Ästhetische Einbuße aufgrund sichtbarer Klammern
    • Metallbasis am Gaumen kann als störend empfunden werden

    Vorteile einer Geschiebeprothese

    • Angenehme Ästhetik aufgrund unsichtbarer Befestigungsweise
    • Beim Herausnehmen der Prothese: Keramikkronen sichtbar
    • Gute Druckverteilung schont überkronte Zähne
    • Prothesensitz kann auch nach mehreren Tragejahren gut justiert werden

    Nachteile einer Geschiebeprothese

    • Kosten vergleichbar mit Teleskopprothese
    • Falls weitere Zähne gezogen werden müssen oder ausfallen, muss die gesamte Teilprothese erneuert werden
    • Zwei oder mehr vorhandene Zähne müssen beschliffen werden.

    Vorteile einer Vollprothese im Oberkiefer

    • Vollständige Wiederherstellung der Kaufunktion
    • Vergleichsweise kostengünstig
    • Kurze Behandlungsdauer ohne lange Ausheilzeiten

    Nachteile einer Vollprothese im Oberkiefer

    • Gaumenplatte kann als störend empfunden werden
    • Beeinträchtigungen beim Sprechen und Schmecken sind möglich
    • Kieferknochen kann sich bei schlechtem Sitz unter der Zahnprothese zurückbilden

    Vorteile einer Vollprothese im Unterkiefer

    • Vollständige Wiederherstellung der Kaufunktion
    • Vergleichsweise kostengünstiger Zahnersatz
    • Kurze Behandlungsdauer ohne längere Ausheilzeiten

    Nachteile einer Vollprothese im Unterkiefer

    • Aufwändiger Herstellungsprozess
    • Beeinträchtigungen beim Sprechen sind möglich
    • Kieferknochen kann sich bei schlechtem Sitz unter der Zahnprothese zurückbilden

    Günstigste Option für Vollprothesen

    Die Vollprothese gilt allgemein als kostengünstigste Option, wenn es um herausnehmbaren Zahnersatz geht. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Zahnersatz für den Ober- oder Unterkiefer benötigt wird. Weitere Faktoren, die den Preis einer Vollprothese beeinflussen sind

    • entstehende Materialkosten bei der Abformung des Kiefers,
    • entstehende Materialkosten bei der Herstellung der Totalprothese sowie
    • anfallende Laborkosten.

    Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenversicherung

    Bei einem zahnlosen Kiefer sieht die gesetzliche Regelversorgung eine Vollprothese vor. Eine Vollprothese zählt also zur Standardleistung der gesetzlichen Krankenkasse, die allen Versicherten zusteht. Andere Prothesen werden gegebenenfalls gar nicht oder nur zu kleinen Teilen bezuschusst. Für die Verblendung der zahnmedizinischen Lösung kommt die Krankenkasse üblicherweise nur dann auf, wenn der Zahnersatz im sichtbaren Bereich liegt.

    Noch Fragen? Wir sind für Sie da!

    Kontaktieren Sie Ihren Zahnarzt in Düsseldorf oder vereinbaren Sie noch heute einen Termin für eine Erstuntersuchung. Dr. Vali und sein Team freuen sich auf Sie!

    Herausnehmbarer Zahnersatz kann an Implantaten oder echten Zähnen im Kiefer befestigt werden. Dabei kommt je nach Indikation und Zustand von Kiefer und Gewebe eine Teil- oder Vollprothese zum Einsatz.

    Herausnehmbarer Zahnersatz hält auf unterschiedliche Weise. Teleskopprothesen werden mithilfe von sogenannten Primär- und Sekundärkronen auf den gesunden Zähnen befestigt. Modellgussprothesen werden mit Klammern verankert. Eine Oberkiefer-Vollprothese hingegen saugt sich mit ihrer Gaumenplatte im Gaumen fest und wird in einigen Fällen mit Haftcreme stabilisiert.

    Die Kosten, die für die Herstellung und den Einsatz von herausnehmbarem Zahnersatz anfallen, variieren stark. Abhängig sind sie von der Prothesenart, den Materialien und der Behandlungsdauer. Die Krankenkasse bezuschusst herausnehmbaren Zahnersatz jedoch in vielen Fällen mit dem Festzuschuss für eine Regelversorgung.

    Was die Krankenkasse übernimmt und was Teil der Regelversorgung ist, hängt davon ab, wie akut Ihr Bedarf an Zahnersatz ist. Der Festzuschuss ist bei allen gesetzlichen Krankenkassen grundsätzlich gleich hoch.

    Wie schnell Sie sich an Ihre Zahnprothese gewöhnen werden, können wir nicht voraussehen. Der Ausheilprozess und die Gewöhnungsphase sehen für jeden Patienten anders aus und unterscheiden sich je nach Zahnersatz-Typ. Üblicherweise haben sich Patienten jedoch spätestens nach wenigen Monaten an ihre Zahnprothese gewöhnt. 

    Scroll to Top