Startseite » Mundgeruch-Therapie

Mundgeruch-Therapie in Düsseldorf

Bei Happydens – Ihrem Zahnarzt in Düsseldorf-Eller

Schlechter Atem ist nicht nur unangenehm für Sie und Ihre Mitmenschen – er kann auch auf eine Erkrankung hinweisen. Sie leiden unter Mundgeruch? Ihr Zahnarzt in Düsseldorf hilft. Dr. Vali und Kollegen stellen mithilfe eines Halitosis-Tests und weiteren Untersuchungen eine Diagnose und schlagen Ihnen eine passende Mundgeruch-Therapie vor.

Sie leiden unter Mundgeruch?

Gerne beraten wir Sie umfassend und einfühlsam bei einem ersten Gespräch in unserer Praxis. Kommen Sie auf uns zu!

  • Unzureichende Mundhygiene und damit einhergehender Bakterienbefall
  • Ungesundes Zahnfleisch bzw. Gingivitis
  • Parodontitis
  • Gestörte Mundflora aufgrund von Tabak oder Nikotin
  • Mundtrockenheit (Xerostomie)
  • Magen-Darm-Erkrankung
  • Diabetes
  • Infektionen im Hals-/Rachenbereich
  • Pilzbefall im Mund
  • Reflux-Erkrankungen
  • Abszesse
  • Einnahme schwefelhaltiger Medikamente
  • Diverse geruchsintensive Nahrungsmittel

Physiologische Halitosis – die häufigste Variante

  • Unmittelbar auf Mundhöhle bzw. Zunge zurückzuführen
  • Nach Genuss bestimmter Lebensmittel
  • Nach dem Rauchen

Pathologische Halitosis – Mundgeruch durch Krankheit

Oftmals auf krankhafte Veränderungen im Mundraum zurückzuführen:

 

  • Parodontitis
  • Zungenbelag
  • Xerostomie (trockener Mund)

Extraoral bedingt:

 

  • HNO-Erkrankungen
  • Magen-Darm-Erkrankungen
  • Diabetes

Pseudo-Halitosis und Halitophobie – die eingebildete Variante

  • Mundgeruch für andere Menschen nicht auffällig
  • Patient klagt über nicht verifizierbare Gerüche
  • Bei einer Halitophobie verbessert sich die Situation auch nach Aufklärung des Patienten nicht

Zähne regelmäßig & richtig putzen

Wenn Sie es nicht ohnehin schon vorbildlich tun: Putzen Sie Ihre Zähne regelmäßig und gründlich. So entfernen Sie Essensreste aus der Mundhöhle und den Zahnzwischenräumen, beugen Karies vor und pflegen Zahnschmelz und Zahnfleisch.

Zunge und Zahnzwischenräume reinigen

Integrieren Sie Zahnseide in Ihre tägliche Pflegeroutine, denn Zahnzwischenräume sind mit einer herkömmlichen Zahnbürste nur schwer zu reinigen. Achten Sie außerdem darauf, auch Ihre Zunge zu säubern. Dazu eignet sich eine weiche Zahnbürste oder ein Zungenschaber.

Zahnbürste regelmäßig wechseln

Wechseln Sie Ihre Zahnbürste idealerweise etwa alle acht Wochen, mindestens aber nach drei Monaten. Damit verhindern Sie Bakterienansammlungen auf den Borsten und sorgen für eine besonders hygienische Reinigung.

Professionelle Zahnreinigung durchführen lassen

Bei einer professionellen Zahnreinigung werden Ihre Zähne intensiv mithilfe von Schallinstrumenten und der bewährten Pulverstrahltechnik gereinigt. Wir entfernen Beläge auf den Kauflächen, in den Zahnzwischenräumen und an der Zahnwurzeloberfläche. Dabei erreichen wir also auch Stellen unterhalb des Zahnfleischsaums, die beim regulären Zähneputzen nicht gesäubert werden können. Die anschließende Politur sorgt dafür, dass Bakterien nur schwer an den Zähnen haften bleiben. Zu guter Letzt tragen wir Fluorid auf und schützen Ihre Zähne so vor Kariesbefall. Einige Krankenkassen tragen die Kosten der professionellen Zahnreinigung (PZR) einmal im Jahr.

Noch Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Mundgeruch ist ein unangenehmes Thema. Für uns gehört es jedoch zum täglichen Geschäft. Haben Sie keine Scheu und vereinbaren Sie einen Termin!

Scroll to Top