Startseite » Prophylaxe » Aufbissschienen

Individuelle Aufbissschiene vom Zahnarzt

Aufbissschienen zum Einsatz gegen Bruxismus und Zahnfehlstellungen

Sie knirschen nachts mit den Zähnen? Lassen Sie sich zu einer Aufbissschiene beim Zahnarzt beraten. Sie verhindert den Abrieb von Zahnschmelz und trägt dazu bei, dass das Kiefergelenk geschont wird und keine Verspannungen der Kaumuskulatur auftreten. Auch für die Repositionierung – beispielsweise bei Zahnschiefstellungen – kann eine Aufbissschiene wirkungsvoll sein. Ihr Zahnarzt in Düsseldorf berät Sie gerne dazu.

Inhalt

    Sie knirschen mit den Zähnen?

    Das Team rund um Dr. Vali findet heraus, ob Sie tatsächlich an Bruxismus leiden und berät Sie zum Thema Aufbissschiene. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin!

    Weitere Synonyme:

    • Knirschschiene
    • Aufbissplatte
    • Beißschiene
    • CMD-Schiene
    • Relaxschiene
    • Äquilibrierungsschiene
    • Bissführungsschiene
    • Stabilisierungsschiene
    • Nachtschiene
    kfo
    kfo

    Unterschied zwischen harten und weichen Beißschienen

    Harte Beißschiene

    • Stärkere Wirkung (bei Bruxismus- sowie Fehlstellungstherapie)
    • Kann Intensität des Zähneknirschens um bis zu 50% reduzieren
    • Behindert das Sprechen

    Weiche Beißschiene

    • Leichteres Tragegefühl
    • Nicht zur Behebung von Fehlstellungen geeignet
    • Je nach Belastung schneller abgenutzt

    Sie suchen einen Zahnarzt in Düsseldorf?

    Dr. Vali und Kollegen beraten Sie gerne zu den Themen Aufbissschiene, Bruxismus und mehr. Wir freuen uns auf Sie!

    Eine Aufbissschiene nutzt sich ab. Gerade bei Bruxismus-Patienten kann es deshalb vorkommen, dass nach einem Jahr eine neue Schiene angefertigt werden muss. Über die Notwendigkeit informiert Sie Ihr behandelnder Zahnarzt.

    Reinigen Sie Ihre Beißschiene einmal täglich mithilfe einer Zahnbürste und Zahnpasta. Alle zwei Tage lohnt sich der Einsatz von Gebissreiniger. Legen Sie Ihre Schiene in ein Glas mit Gebissreinigerlösung und putzen Sie die Schiene anschließend mit einer Zahnbürste. Beachten Sie jedoch die Hinweise auf der Verpackung Ihres Gebissreinigers – besonders in Hinblick auf die Einwirkzeit.

    Wie lange Sie die Aufbissschiene tragen müssen, hängt von der Therapieform ab. Handelt es sich um eine Fehlstellungstherapie, kann die Schiene nur vorübergehend zum Einsatz kommen. Verschreibt Ihnen Ihr Zahnarzt eine Beißschiene, um die Folgen des nächtlichen Zähneknirschens zu minimieren, kann sie langfristig notwendig sein.

    Scroll to Top