Startseite » Weisheitszahnentfernung

Weisheitszahnentfernung

Wie läuft eine Weisheitszahn-OP ab?

Evolutionsbedingt ist der Mundraum bei vielen Menschen nicht ausreichend groß für die sogenannten Weisheitszähne. Dieser Platzmangel ist einer von vielen möglichen Gründen für eine Weisheitszahnentfernung bei Ihrem Zahnarzt in Düsseldorf. Das Team rund um Dr. Vali berät Sie kompetent, erkennt zuverlässig, ob Sie Ihre Weisheitszähne ziehen lassen sollten, und plant Ihre Weisheitszahnentfernung in Düsseldorf sorgfältig.

Inhalt

    Weisheitszähne entfernen lassen – professionell & unkompliziert

    In unserer Praxis in Düsseldorf führen wir regelmäßig Weisheitszahn-OPs durch. Sie haben Fragen zum Eingriff oder möchten sich untersuchen lassen? Kommen Sie gerne auf uns zu!

    Was sind Weisheitszähne?

    Weisheitszähne liegen am Ende einer Zahnreihe und brechen meist erst deutlich später durch als die anderen Zähne im Gebiss. Sie machen sich meistens rund um das 18. Lebensjahr bemerkbar und sind für eine optimale Kaufunktion beim Menschen nicht notwendig. Im Laufe der Evolution schrumpfte das menschliche Gebiss merklich und die Weisheitszähne machten vermehrt Probleme. Heutzutage werden sie deshalb häufig entfernt.

    Warum müssen sie gezogen werden?

    Aufgrund des späten Durchbruchs werden Weisheitszähne vor allem im jugendlichen Alter entfernt. Sie machen sich oftmals schon bemerkbar, bevor sie durchbrechen. Ihre Lage kann dann in einem Röntgenbild ermittelt und beurteilt werden: Liegen die Weisheitszähne so, dass sie andere Zähne und die allgemeine Kiefergesundheit beeinflussen könnten, werden sie üblicherweise entfernt. Werden sie nicht gezogen, verursachen ungezogene Weisheitszähne häufig langfristig Beschwerden.

    placeholder farbig
    placeholder farbig
    • Gibt es eine schmerzfreie Weisheitszahnentfernung?

    Eine schmerzfreie Weisheitszahnentfernung ist selten. Zwar treten beim Eingriff keine akuten Schmerzen auf, die Tage im Anschluss an die Entfernung der Achten sind aber meist von Schmerzen geprägt. Sie sind mit hochwertigen Schmerzmitteln leicht zu behandeln.

     

    • Wie lange bleiben die Schmerzen?

    Die Schmerzen nach einer Weisheitszahnentfernung dauern üblicherweise maximal bis zu einer Woche an. Meist lassen die Schmerzen bereits nach drei Tagen nach. Verlaufen Eingriff und Heilungsprozess normal, schließen sich die Wundränder nach acht bis zehn Tagen. Wir entfernen dann die Fäden und untersuchen die Eingriffsstelle gründlich.

    Krankschreibung nach der OP

    Die Entfernung eines Weisheitszahns ist ein chirurgischer Eingriff, in dessen Folge ein Wundheilprozess stattfinden muss. Patienten sollten in dieser Zeit ruhen und Anstrengung vermeiden. Eine Krankschreibung ist also in jedem Fall notwendig . Wir schreiben unsere Patienten nach einer Weisheitszahn-OP üblicherweise für den Tag des Eingriffs sowie mindestens für den Folgetag krank. Generell empfehlen wir jedoch eine längere Auszeit von bis zu drei Tagen. Stellen wir bei der Nachkontrolle Komplikationen fest, kann die Krankschreibung außerdem verlängert werden.

    Körperliche Anstrengung vermeiden

    In den ersten 24 Stunden nach einer Weisheitszahnentfernung sollte körperliche Anstrengung vermieden werden. Besonders dann, wenn die Operation unter Vollnarkose stattgefunden hat, ist Bettruhe zwingend erforderlich. Nur so geben Sie Ihrem Körper die Möglichkeit, sich vollständig zu erholen.

    Mit Eis die Schwellung lindern

    Kühlen Sie die geschwollenen Partien ausgiebig. Zum Kühlen eignen sich beispielsweise kalte Waschlappen, in Handtücher gewickelte Kühlakkus oder Kalt-Kompressen .

    Wann kann man nach der Weisheitszahn-OP wieder normal essen?

    Unmittelbar nach der Weisheitszahnentfernung ist es dringend notwendig, dass Sie für einige Stunden keine Nahrung zu sich nehmen und ausschließlich stilles Wasser trinken. Anschließend sollte es sich bei den ersten Mahlzeiten um kleinere Portionen weicher Lebensmittel handeln. Verzichten Sie dabei in den ersten zwei Tagen unbedingt auf:

     

    • Milchprodukte
    • Nikotin

    Genauere Anweisungen erhalten Sie im Laufe Ihrer Beratung bei Happydens.

    Wann kann man nach der Weisheitszahn-OP wieder trinken?

    Flüssigkeitszufuhr ist wichtig für den Wundheilungsprozess und darf deshalb nach der OP nicht vernachlässigt werden . In den ersten Stunden sollten Sie jedoch nur schlückchenweise kühles Wasser trinken und auf Heißgetränke verzichten. Ist die Betäubung abgeklungen, können Sie auch warme (nicht heiße) Tees und andere Getränke vorsichtig zuführen. Verzichten Sie allerdings zunächst auf:

     

    • Koffein
    • Alkohol

    Fädenziehen & Nachkontrolle

    Die Wunde, die durch die Entfernung eines Weisheitszahns entsteht, muss vernäht werden. Die Fäden werden meist eine Woche nach dem Eingriff gezogen. Der genaue Zeitpunkt hängt dabei davon ab, wie groß die Wunde ausgefallen ist und ob es sich um den Ober- oder Unterkiefer handelt . Bei starken Nachblutungen können die Fäden unter Umständen auch erst nach zehn oder mehr Tagen gezogen werden. Bei der Nachkontrolle überprüfen wir den Heilungsfortschritt der Wunde und stellen sicher, dass sich keine Entzündung entwickelt hat. Üblicherweise macht sich der Eingriff nach zwei Wochen kaum noch bemerkbar.

    Vereinbaren Sie jetzt einen Termin zur Weisheitszahnentfernung in Düsseldorf!

    Die Entfernung eines Weisheitszahns schafft neuen Platz im Kiefer. Es ist deshalb nicht auszuschließen, dass sich Zähne nach einer Weisheitszahnentfernung verschieben.

    Der veränderte Luftdruck beim Starten und Landen eines Flugzeugs kann sich auf frische oder noch nicht vollständig verheilte Wunden ausüben und Schmerzen verursachen. Vor dem nächsten Flug sollten nach einer Weisheitszahnentfernung deshalb besser zwei Wochen vergehen.

    Eine Schwellung der Kiefergegend ist nach einer Weisheitszahn-Operation völlig normal. Kühlen Sie die betroffenen Stellen und ruhen Sie sich aus. Dann geht die Schwellung im Normalfall innerhalb weniger Tage zurück.

    Das Rauchen sollten Sie nach einer Weisheitszahnentfernung für rund zwei Wochen unterlassen. Die Schadstoffe der Zigarette können durch die Wunde schneller in den Blutkreislauf eindringen und Ihre Gesundheit beeinträchtigen . Außerdem behindert Tabak die Wundheilung.

    Achten Sie beim Zubettgehen darauf, den Kopf und Ihren Oberkörper etwas höher als den restlichen Körper zu lagern. So verhindern Sie einen Anstieg des Blutdrucks in der Wundgegend und eine damit möglicherweise einhergehende stärkere Blutung und Schwellung.

    Scroll to Top