Warum Sie Zahnstein unbedingt entfernen lassen sollten

Bei Zahnstein handelt es sich um mineralisierten, verhärteten Zahnbelag (Plaque). Plaque entsteht durch Speichel, Nahrungsreste und Bakterien und bildet einen weißlich gelben Film auf den Zähnen. Zwischen etwa einem und zwei Tagen kann Plaque mechanisch, also durch Zähneputzen, entfernt werden. Wird Plaque über einen längeren Zeitraum nicht beseitigt, beispielsweise aufgrund mangelnder Mundhygiene oder an Stellen, die schwer mit der Zahnbürste zu erreichen sind, kann Plaque mineralisieren und verhärten. Die Mineralisation führt schließlich zu einem harten Belag, der sich nicht mehr durch reines Zähneputzen entfernen lässt.

Zahnstein entfernen lassen

Wie entsteht Zahnstein?

Die Mineralisation von Plaque entsteht durch den Speichel. Daher sind die Regionen im Mund, die nah an den Hauptspeicheldrüsen liegen, hauptsächlich dem Risiko von Zahnstein ausgesetzt. Die Hauptspeichen befinden sich unterhalb der Zunge am Zungenbändchen und im Bereich der Wangen. Zahnstein entsteht folglich vermehrt an der Innenseite der Unterkieferschneidezähne und außen an den Backenzähnen im Oberkiefer.

Prävention: Zahnstein vorbeugen

Die beste Maßnahme zur Vorbeugung von Zahnstein ist eine regelmäßige und gründliche Mundhygiene. Dazu gehört mindestens zwei Mal am Tag die Zähne zu putzen und Zahnseide zu verwenden. Zahnstein bildet sich nicht nur sichtbar, sondern auch versteckt in den Zahnzwischenräumen. Mit Hilfe von Zahnseide entfernen Sie zwischen den Zähnen Plaque und verringern das Risiko auf Zahnstein. Zusätzlich empfiehlt sich eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung. In diesem Zuge entfernt der Zahnarzt sämtliche Beläge sowie Zahnstein.

Zahnstein vom Zahnarzt entfernen lassen

Da es sich bei Zahnstein um sehr harten Belag handelt, können Sie diesen nicht allein entfernen. Vor allem ist davon abzuraten selbst Hand anzulegen und zu versuchen, den Zahnstein mit harten oder spitzen Gegenständen zu entfernen. Dadurch können Sie Ihre Zähne beschädigen und sich am Zahnfleisch verletzen. Anstatt Hausmittelchen zu nutzen, gehen Sie zum Zahnarzt. Er verfügt über professionelle Werkzeuge und kann Ihren Zahnstein fachgerecht entfernen. Zahnstein wird im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung gelöst oder wenn Sie einen Termin zur Zahnsteinentfernung machen. Letzteres wird einmal pro Jahr von privaten sowie gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen.

Wie entfernt der Zahnarzt Zahnstein?

Zahnstein wird beispielsweise im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung entfernt. Dazu nutzt der Zahnarzt oder die Dentalhygienikerin spezielle Instrumente, mit denen der harte Belag mechanisch abgekratzt wird. Unter Umständen kommen Ultraschallgeräte zur effektiven Entfernung von Zahnstein zum Einsatz. Im Rahmen einer Zahnsteinbehandlung sollte eine Politur stattfinden. Dabei werden Unebenheiten und raue Oberflächen auf den Zähnen geglättet. Das hat als positiven Nebeneffekt, dass Verfärbungen von den Zähnen entfernt werden. Neben dem ästhetischen Aspekt bieten glatte Zahnoberflächen einen höheren Schutz vor Plaque-Bildung.

Was passiert, wenn ich Zahnstein nicht entfernen lasse?

Wird Zahnstein nicht entfernt, bildet sich mit der Zeit eine immer dicker werdende Schicht des harten Belags. Sie kann dazu führen, dass sich das Zahnfleisch entzündet und eine Gingivitis entsteht. Diese wiederum, wird sie nicht professionell behandelt, kann eine Parodontitis (chronische Zahnfleischentzündung) auslösen. Das liegt an der rauen Schicht, die der Zahnstein bildet. Hier finden Bakterien besonders guten Halt, um sich zu vermehren. Zahnstein ist also nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern kann zu nachhaltigen Entzündungen im Mundraum führen. Das Risiko für Karies steigt ebenfalls, wenn Zahnstein nicht beseitigt wird. Darüber hinaus ist in manchen Fällen Zahnstein die Ursache von Mundgeruch.

Wissenswertes über Zahnstein im Überblick

  • Zahnstein entsteht durch Plaque
  • Er lässt sich nicht mit der Zahnbürste entfernen
  • Zahnstein muss vom Zahnarzt entfernt werden
  • Er löst Zahnfleischentzündungen aus und erhöht das Risiko für Parodontitis
  • Zahnstein entsteht vor allem an den unteren Schneidezähnen und den oberen Backenzähnen

Wenden Sie sich bei Fragen an Ihren Zahnarzt

Üblicherweise entsteht Zahnstein bei jedem Menschen, allerdings lässt sich dieser im Anfangsstadium schnell entfernen. Wer regelmäßig zu Kontrollbesuchen beim Zahnarzt erscheint, beugt damit einer Ausbreitung von Zahnstein vor. Wie oft Sie eine Zahnsteinbehandlung durchführen lassen sollten, klärt Ihr Zahnarzt in einem persönlichen Gespräch.

Kontakt

Happydens Zahnarztpraxis
Dr. med. dent. Shervin Vali (MSc.)
Gumbertstr. 180 - 182
40229 Düsseldorf

0211 – 22 16 00
0211 – 16 93 433
praxis@happydens.de

Öffnungszeiten

Montag:08:00 - 20:00 Uhr
Dienstag:08:00 - 20:00 Uhr
Mittwoch:08:00 - 20:00 Uhr
Donnerstag:08:00 - 20:00 Uhr
Freitag:08:00 - 18:00 Uhr

 

Bewertung wird geladen...